Scroller

Das Blaue Wunder

Die Menschen für das Wasser als kostbares Gut sensibilisieren

Seit 2007 gestaltet Ernst Bromeis sein berufliches Leben als Wasserbotschafter und Grenzschwimmer. Was 2008 mit der ersten Expedition mitten in den Alpen in Graubünden begann, hat sich als «Das blaue Wunder» zu einem vielfältigen Engagement im Bereich der Wassersensibilisierung entwickelt.

Die Projekte von «Das blaue Wunder» thematisieren gesellschaftspolitische, aktuelle und zukünftige Fragestellungen, im lokalen wie globalen Kontext:

  • Wasser als Menschen- und Lebensrecht
  • Wasser als allgemeine Existenzgrundlage
  • Wasser und seine Klimarelevanz
  • Die «Zerstörbarkeit» oder «Verletzlichkeit» von Wasser

«Wer das Wasser liebt, liebt das Leben»

Ernst Bromeis engagiert sich zusammen mit verschiedenen Organisationen für ein Menschenrecht auf Wasser. «Das blaue Wunder» ist unter anderem mit dem Projekt «Solidarit’eau Suisse» der DEZA (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, EDA) und mit der Initiative für eine 2000-Liter Gesellschaft vernetzt.

www.solidariteausuisse.ch

www.2000litergesellschaft.ch

 

Informationen

Das blaue Wunder – Expedition 2014     +41 79 355 78 78
Christian Gartmann – Mediendienst         kontakt@dasblauewunder.ch