Scroller

Zwei Drittel des Lago Maggiore sind geschafft

RTW 2012 Diary / Posted by Christian Gartmann / Friday, 28. August 2015

26 Stunden nach dem Beginn der «Expedition Milano 2015» hat der Bündner Ultraschwimmer und Wasserbotschafter Ernst Bromeis Cerro am linken Seeufer des Lago Maggiore erreicht. Er hat damit rund zwei Drittel des Sees hinter sich gebracht. Wind und Strömungen erschweren die Expedition. 

Starke Strömungen durch den Talwind hatten Ernst am Donnerstagnachmittag das Leben schwer gemacht. In der Nacht legte er am rechten Seeufer noch eine längere Pause ein, bevor er kurz vor fünf Uhr des zweiten Tages die dritte von fünf Seequerungen in Angriff nahm. Der nun talwärts wehende Wind sorgt für eine günstige Strömung, aber auch für mässigen Wellengang. Ernst und seine Begleiter erreichten um 07:40 Uhr nach zweieinhalb Stunden das linke Seeufer und legten 20 Minuten Pause ein.

Am frühen Nachmittag hofft das kleine Team in Sant’Anna am südlichen Ende des Lago Maggiore zu sein. Danach führen 29 Kilometer durch den Fluss Ticino und 45 Kilometer durch den Kanal «Naviglio Grande» die Expedition bis ins Zentrum von Mailand, wo Bromeis am Samstag ankommen will.

 

Share this:

back