Scroller

Holland ! (14.08.2014)

RTW 2012 Diary / Posted by Christian Gartmann / Thursday, 14. August 2014

MEDIENINFORMATION VOM 14. AUGUST

Ernst Bromeis hat die Niederlande erreicht. Der Bündner Wasserbotschafter und Langdistanzschwimmer legte am Donnerstagmorgen in Millingen aan de Rijn die erste Kurzpause auf niederländischem Boden ein. Von den 1247 Kilometern seiner Expedition 2014 hat er nun 1080 hinter sich. Kommende Woche wird er voraussichtlich an der Rheinmündung in Hoek van Holland eintreffen.

«Mit Holland verbinden mich seit Jahren persönliche Freundschaften und heute vor allem die Freude, dass die Rheinmündung nun spürbar näher kommt,» strahlte Ernst Bromeis in Millingen aan de Rijn. Nach der Durchquerung des Ruhrgebiets am Dienstag hatte er am Mittwoch unterhalb von Duisburg die 1000-Kilometermarke passiert. Bei guten Wetterbedingungen und bester Strömung hatte er diese Woche bis zu 60 Kilometer täglich zurückgelegt. Zahlreiche Zuschauer hatten ihm von Deichen und Brücken zugewinkt und applaudiert.

Mit seiner «Expedition 2014» wirbt Bromeis für das UNO-Menschenrecht auf sauberes Wasser. Am 7. Juli war er zum zweiten Versuch aufgebrochen, den Rhein von der Quelle bis zur Mündung zu durchschwimmen. Bromeis ist mit seiner Initiative «Das blaue Wunder» seit 2007 als Wasserbotschafter tätig. Schwimmend durchquerte er 2008 200 Seen in seinem Heimatkanton Graubünden und 2010 die grössten Seen jedes Schweizer Kantons. 2012 hatte er zum ersten Mal versucht, den Rhein von der Quelle bis zur Mündung zu durchschwimmen. 

«Meine Schwimm-Expeditionen schaffen die Öffentlichkeit, die ich brauche, um als Wasserbotschafter gehört zu werden. Der nachhaltige Umgang mit Wasser und das noch immer für sehr viele Menschen unerreichte Menschenrecht auf sauberes Wasser sind seit Jahren meine zentralen Anliegen.»

 

Bild: Die holländische Grenze überquerte Ernst mit passender Badekappe: Ein Geschenk holländischer Freunde aus Davos.

Share this:

back